Sterbegeldversicherung

Bestattungsvorsorge ist auch als Sterbegeldversicherung bekannt

Foto: Attianese Versicherungen

Mit dem eigenen Tod setzt sich niemand gerne auseinander. Damit werden natürlich auch die Kosten verdrängt, die dadurch entstehen. Und da sammelt sich einiges: Für die Kosten von Sarg, Überführung, Bestattung und Trauerfeier müssen die Hinterbliebenen binnen kürzester Zeit mehrere tausend Euro zur Verfügung stehen. Für die Trauernden ist dies oft eine zusätzliche finanzielle Belastung.

Das muss nicht sein.

Sorge schon jetzt finanziell und organisatorisch mit der Sterbegeldversicherung für den Trauerfall vor! So übernimmst du auch über den Tod hinaus Verantwortung für deine Familie und Angehörigen und verschaffst dir selbst die Gewissheit, dass der letzte Weg genau nach deinen Wünschen gestaltet wird.

Sterbegeldversicherungen können noch bis ins hohe Alter von 90Jahren abgeschlossen werden und vorallem ohne Gesundheitsfragen. Das ist ein großer Vorteil für Menschen, die vielleicht Gesundheitlich Vorbelastet sind.

ACHTUNG: Bestattungsvorsorge ist nicht gleich Lebensversicherung !

Wenn du dir schon gedanken zum Thema Sterbegeldversicherung machst, dann solltest du folgende Themen nicht vergessen:

Patientenverfügung

Entscheide schon vorab, wie du als Patient behandelt werden möchtest, wenn du dich nicht mehr deinen Wunsch äußern kannst mit einer Patientenverfügung.

Vorsorgevollmacht

Sorge dafür, dass die entsprechenden Personen eine Vollmacht zu bestimmten Punkten erhalten, sobald du nicht mehr selber entscheiden kannst.

Versorgervollmacht

Sind noch Minderjährige Kinder im Haus? Wer soll sich um diese kümmern?

Und nehme dir dann Zeit für einen Notfallordner und packe da alles rein.

Könnte dich vielleicht auch interessieren

image_pdfimage_print
%d Bloggern gefällt das: