Bausteine private Krankenversicherung:

Zu den Bausteinen gehören vorallem..

  • freie Arzt- sowie Krankenhauswahl
  • Chefarztbehandlung
  • Ein- oder Zweibettzimmer
  • Erstattung von Medikamenten und Heilmitteln
  • Heilpraktiker Behandlung, Naturheilverfahren und alternative Heilmethoden
  • bessere Erstattung für Sehhilfen
  • höhere Leistung bei Zahnersatzmaßnahmen
  • Versicherungsschutz im Ausland
  • Hightech Medizin Weltweit
  • Beitragsrückerstattung

 

Wer kann eine private Krankenversicherung abschließen?

Dazu gehören Beamte, Freiberufler/Selbstständige, Studenten und Arbeitnehmer die einen Bruttojahresgehalt über der Beitragsbemessungsgrenze haben.

Natürlich können auch Nichterwerbstätige Ehepartner sich privat versichern, dies funktioniert dann über den privat versicherten Ehepartner.

Gerne helfen wir Ihnen dabei die richtige Vorsorge für Sie zu finden!

 

Bevor Sie übereilig Ihre Gesundheit absichern, bedenken Sie bitte eins:

Ihre Gesundheit ist das wertvollste Gut, was Sie besitzen. Tun Sie sich selber den gefallen und sparen Sie bitte nicht an der falschen Stelle.

Denn die Gesundheit ist teuer und unsere Medizinkosten steigen jedes Jahr um durchschnittlich 5%. Wenn Sie also eine ziemlich billige private Krankenversicherung gefunden haben, dann sollten Sie hinterfragen, was nicht von der Versicherung bezahlt wird !

Nicht jeder Tarif verspricht das, was er auf den 1. Blick aussagt.

Zum Beispiel sollten Sie sich fragen..

– Werden gemischte Anstalten (aktuell jedes 4. Krankenhaus) übernommen oder nur einfache Krankenhäuser?
– Werden Kuren und Rehas bezahlt?
– Werden nur einfache Privatarztbehandlungen übernommen (GOÄ bis2,3fach oder bis 3,5fach) oder wird auch die Hightech Medizin in Deutschland übernommen (z.B. Laser OP beim Bandscheibenvorfall)? Oder sogar Weltweit (z.B. Krebs-OP in der USA)?
– Bekomme ich nur Prothesen oder alle Körperteile ersetzt?
– Gilt das Primärarztprinzip/Hausarztprinzip auch im Notfall oder im Ausland?
– Werden alle lebenserhaltende Hilfsmittel (auch vorübergehend) übernommen?

 

Und dies ist nur ein kleiner Auszug an „Schweinereien“, die in den Versicherungsbedingungen stehen können. Wir als Experten vergleichen für Sie nicht nur den Preis, sondern vergleichen auch die Leistungen, die im Kleingedruckten stehen.

Aus welchen Leistungen soll Ihr Gesundheitspaket bestehen?
Stellen Sie Ihr eigenes Versicherungspaket zusammen!

Bei der privaten Krankenversicherung ist es enorm wichtig, die individuellen Bedürfnisse des Versicherten zu erkennen. Durch die unterschiedlichsten Tarife, können maßgeschneiderte Lösungen herausgestellt werden.

Sie können aus vielen einzelnen Bausteinen wählen und sich so Ihre ganz persönliche Vorsorge aufbauen.

 

Basis Tarif

Wer sich Versichern möchte, jedoch von keiner Krankenversicherung angenommen wird (z.B. wegen negativer Schufa oder Krankheiten), der hat trotzdem das Recht sich im Basis-Tarif zu versichern. Der Basis-Tarif hat genau die selben Leistungen wie die gesetzliche Krankenversicherung. Dabei ergibt sich der Höchstbeitrag im Basistarif jedoch aus der Multiplikation des allgemeinen Beitragssatzes in der GKV (2013 = 15,5%) mit der jeweils geltenden Beitragsbemessungsgrenze (2013 = 47.250 €). Hinzu kommt der durchschnittliche Zusatzbeitrag nach§ 242a ABS. 2 SGB V (i.d.F. von Art. 1 Nr. 19 GKV-FinG). Der Höchssatz im Basistarif beträgt ab dem 01.01.2013 somit 610,31€.

Die Gesellschaften habe ungern Basis-Tarife, da die Kunden, die einmal da drin sind und Ihre Beiträge nicht zahlen, nicht raus geworfen werden können. Langfristig ruiniert dies die Gesellschaften. Die ersten haben schon drunter gelitten, sodass es mind. noch 3 Jahre dauert, bis diese wieder normal arbeiten können. Dies kann man daran erkennen, dass die Grundtarife abgeschafft werden und jedes Jahr Beitragserhöhungen über 10% statt finden.

Über uns können Sie keinen Basis-Tarif beantragen.

Notlagentarif

Wir haben in Deutschland eine Krankenversicherungspflicht. Nur leider passiert es immer häufiger, dass jemand seine Beiträge nicht leisten kann. Damit die jenigen, die davon betroffen sind, nicht zu viele offene Beiträge nachzahlen müssen, wurde der Notlagen-Tarif eingefürt. In diesen Tarif wird man automatisch eingestuft, wenn einige Monate kein Beitrag bezahlt wurde. Dieser kostet ca. 100€ im Monat. Dieser übernimmt nur die Kosten für Notfälle.[/spoiler]

image_pdfimage_print