Drohnen – was muss beachtet werden?

In den letzten Jahren wurden Drohnen immer beliebter bei den Leuten, vor allem auch im privaten Bereich. Das bedeutet im Gegenzug aber auch, dass es zu immer mehr Unfällen oder auch Gefahrensituationen mit anderen Fluggerätenkommt.
So wurden laut einer Statistik zum Beispiel 2016 64 Drohnen von Flugzeugpiloten gesichtet, 2018 waren es schon 158 Drohnen. Das ist über doppelt so viel.

Um Zukünftig Gefahrensituationen mit Drohnen zu vermeiden, gibt es also nun ab 2021 neue Drohnenverordnungen.

Dabei werden Drohnen in 3 Kategorien eingestuft, je nach Herstellungsart, und dementsprechend geregelt. Wir erklären hier nur eine vereinfachte Version der Regeln, falls dich das ganze Thema mehr interessiert kannst du dich hier gerne genauer informieren.

  • Die offene Kategorie zählt für Drohnen, die privat hergestellt wurden oder vor dem 01.01.2023 gekauft worden sind und unter 25kg sind.
    Diese dürfen z.b. nicht über 120 Meter fliegen, müssen mindestens aus Sichtweite gesteuert werden und dürfen weder gefährliche Gegenstände transportieren, noch Gegenstände im Flug abwerfen.
  • Dann gibt es die spezielle Kategorie, für Einsätze mit mittlerem Risiko. Dabei braucht man eine spezielle Erlaubnis von der Luftfahrtbehörde.
  • Und es gibt die Zulassungspflichtige Kategorie, für Einsätze mit hohem Risiko, also zum Beispiel Gefahrenguttransport oder auch Flüge über Menschenansammlungen. Bei dieser Kategorie ist die private Nutzung jedoch raus.

Wie ist das mit Drohnen-Unfällen und Versicherungen ?

Die Flugobjekte sind seit 2005 schon versicherungspflichtig, dabei ist es auch egal ob sie privat oder gewerblich genutzt werden. Zu Versichern ist eine Drohne am besten mit einer Haftpflichtversicherung.
Eine häufig gestellte Frage dabei ist, ob die private Haftpflichtversicherung bei Drohnen-Unfällen automatisch eingreift.

Die Antwort ist jedoch: Das kommt immer darauf an.

Zum Beispiel zählen Drohnen, die als reine Spielgeräte dienen und privat genutzt werden zur Basisdeckung einiger Versicherer. Aber nicht aller.

Wenn Du selber Drohnenbesitzer bist oder werden willst, lass dich gerne von uns Beraten !
Wir helfen dir, eine passende Versicherung für dich und dein Gerät zu finden.

Nachricht an uns
Nachricht an uns

Foto: www.uav-concept.com

image_pdfimage_print