Dein Energieanbieter ist Pleite? Was ist jetzt zu tun!?

In den letzten Monaten sind die Gaspreise explodiert. Einige Energieanbieter können durch diese extreme Preissteigerung die Preisgarantie nicht mehr halten und mussten Insolvenz anmelden.

Die gute Nachricht:

Du wirst weiterhin von Deinem Grundversorger vor Ort beliefert und hast weiterhin Strom und Gas.

Die schlechte Nachricht:

Die Grundversorger müssen ebenfalls kurzfristig Strom und Gas teuer nachkaufen und haben zwei verschiedene Grundversorger-Preiskategorien eingeführt. Einmal für die Bestandskunden, welches erheblich niedriger ist und einmal für die Rückkehrer aus den gekündigten Verträgen, wo der Beitrag mehr als 10 mal so hoch ist.

Fair ist das nicht. Einerseits kann ich den Grundversorger verstehen, anderseits verpasst er die Kunden zu halten, würde er diese zu „normalen“ Konditionen annehmen.

Du wurdest von Deinem Energieanbieter gekündigt?

Dann solltest du als erstes Deine zuletzt abgebuchten Beiträge zurück holen. Nach der Abbuchung hast du dafür 6 Wochen Zeit.

Warum solltest du dies tun?

Sollte nach der Schlussrechnung ein Guthaben bestehen, wirst Du dein Geld sehr wahrscheinlich nicht wieder sehen, da dies in der Insolvenzmasse verschwindet und aufgeteilt wird. Wenn eine Nachzahlung bestehen sollte, dann kannst Du dies nachträglich überweisen.

Der Grundversorger ist Dir zu teuer?

Dann wechsel so schnell wie möglich.

Du kannst dies entweder selber vergleichen und umstellen oder gibst uns eine Vollmacht und wir lassen dies regelmäßig für dich prüfen und automatisch (begrenzte Anbieterauswahl) umstellen.



image_pdfimage_print
%d Bloggern gefällt das: