Rechtsschutz

Foto: Attianese Versicherungen

Wenn Sie Ihr Recht durchsetzen möchten, dann geht das manchmal nicht ohne einen Anwalt, bzw. Gericht. Für diese Kosten kommt dann die Rechtschutzversicherung auf.

Manche Fälle werden von der Rechtsschtz nicht übernommen:

Leistungsausschlüsse

Zum einen muss die Streitigkeit einer der versicherten Leistungsarten zugeordnet werden können. Ist dies nicht möglich, besteht kein Rechtsschutz (Beispiel: Streitigkeit aus dem Schulrecht). In § 3 ARB ist darüber hinaus eine Reihe von Risikoausschlüssen genannt.

Hier sollen nur einige der am häufigsten vorkommenden Ausschlüsse genannt werden:

– Die Abwehr von Schadensersatzansprüchen ist genauso wenig versichert wie die aktive Strafverfolgung (Ausnahme: der genannte Opfer-Rechtsschutz).
– Streitigkeiten mit dem eigenen Rechtsschutzversicherer sind genauso ausgeschlossen wie Klagen vor dem Verfassungsgericht oder vor internationalen Gerichtshöfen.
– In der Regel kommt der Baurisikoausschluss zum Tragen (§ 3 Abs. 1 d ARB).
Vereinfacht gesagt, ist alles was in Zusammenhang mit einer Baumaßnahme steht, ausgeschlossen. Beispiele: Neubau eines Hauses (Streit mit Nachbarn, Handwerker, Stadt), Kauf einer neuen Eigentumswohnung (Streit mit Bauträger oder Makler), Umbaumaßnahmen (Streit wegen der Baugenehmigung), Finanzierung (Streit mit Banken, Bausparkasse).

Bei Firmen sind streitigkeiten aus Verträgen (meistens mit Geschäftspartnern und Liferanten) ausgeschlossen. Für manche Berufszweige bieten einige Anbieter einen seperaten Firmen-Vertrags-Rechtsschutz.

Genau so kursiert im Internet immer mehr Gefahr. Für Firmen ist es das Hacken von Servern und Datenbanken. Der Datenklau nimmt von Jahr für Jahr immer weiter zu. Aber auch die Abmahnungswellen von falschen Impressum, Bildern und Texten.
Im privaten Bereich kommen dann noch die Abofallen, Cyber-Mobbing und Abmahnungen wegen angeblichem illegalem Download dazu.
Für dieses Kosten gibt es einen eigenen Internet-Rechtsschutz.

Rechtsschutz-Versicherer haben meistens Partneranwälte, wo z.B. die SB Reduziert wird. Am häufigsten werden die Anwälte bevorzugt, die der Genossenschaft Apraxa angehören.

Einkommensschwache haben die möglichkeit, sich finanziell unterstützen zu lassen mit der Prozesskostenhilfe. Es wird überprüft, ob man eine Chanze auf ein Gewinn hat, wenn ja, kann dies bewilligt werden. Ein Recht auf diese Hilfe gibt es nicht. Für alle, die sich nicht darauf verlassen möchten, sollten sich vernünftig Rechtsschutzversichern.

image_pdfimage_print
%d Bloggern gefällt das: