freedigitalphotos.net

freedigitalphotos.net

Stellen Sie sich vor, dass Sie Ihr Haus oder die Wohnung auf den Kopf drehen können. Alles was dann fällt gehört zu Ihrem Hausrat.
Dies können Sie zum Neuwert absichern.
Standard ist Feuer, Einbruch/Diebstahl und Leitungswasser.
Bessere Tarife haben zusätlich Überspannungsschäden, Erdbeben und vieles mehr versichert.

Achten Sie bitte darauf, dass die grobe Fahrlässigkeit mit versichert ist. Wenn dies nicht mit versichert ist, brauchen Sie sich nicht zu Wundern, wenn die Versicherung nicht bezahlt.

Sie haben verschiedene möglichkeiten den Wert Ihres Hausrates zu ermitteln:

1. Sie zählen zusammen, was Sie alles im Hausrat haben
– Nachteil: Viel spaß bei der ständigen Summenanpassung,
wenn Sie etwas neues Kaufen oder alte weg werfen.

2. Sie nehmen den Pauschalwert (Empfohlen von der Gesellschaft) der Versicherung, ist meistens 650€ pro Quatratmeter
– Nachteil: Haben Sie realistisch mehr Wert im Hausrat, gibt es
maximal nur die Versicherungssumme

3. Sie nehmen eine Gesellschaft, die nur nach Quadratmeter für die Prämie gehen und keine wirkliche Summebegrenzung haben (250.000€ – 1 Mio. €)
– Nachteil: etwas teurer als die anderen Varianten

 

image_pdfimage_print