Gewerbe-Rechtsschutz

Foto: Attianese Versicherungen

Recht haben und Recht bekommen ist ein Unterschied. Gerade im Geschäftsleben kommt es öffter zu streitereien. Egal ob unglückliche Kunden oder Neid von den Mitbewerbern die Sie grundlos beschludigen. Spätestens wenn die Polizei vor der Tür steht, brauchen Sie einen Anwalt. Dafür ist die Rechtsschutz da.

Wir erstellen ein auf Sie zu geschnittene Absicherung.

Oft wird zusätzlich ein Inkassoservice mit angeboten. Die unterscheiden sich alle im kostenbereich und wie weit die Leistungen gehen.

Wichtige Infos

Bei Firmen sind streitigkeiten aus Verträgen (meistens mit Geschäftspartnern und Liferanten) ausgeschlossen. Für manche Berufszweige bieten einige Anbieter einen seperaten Firmen-Vertrags-Rechtsschutz.

Genau so kursiert im Internet immer mehr Gefahr. Für Firmen ist es das Hacken von Servern und Datenbanken. Der Datenklau nimmt von Jahr für Jahr immer weiter zu. Aber auch die Abmahnungswellen von falschen Impressum, Bildern und Texten.
Im privaten Bereich kommen dann noch die Abofallen, Cyber-Mobbing und Abmahnungen wegen angeblichem illegalem Download dazu.
Für dieses Kosten gibt es einen eigenen Internet-Rechtsschutz.

Rechtsschutz-Versicherer haben meistens Partneranwälte, wo z.B. die SB Reduziert wird. Am häufigsten werden die Anwälte bevorzugt, die der Genossenschaft Apraxa angehören.

Wenn Sie als Arbeitgeber sich absichern möchten, falls ein Mitarbeiter Sie anklagt wegen einer Kündigung, Mobbing oder ähnliches, dann benötigen Sie den Arbeitgeber-Rechtsschutz.

Manchmal passiert es, dass ein Wettbewerber aus Konkurenzangst zu unfairen mitteln greift und z.B. einen beschuldigt Schwarzarbeiter zu beschäftigen. Schon der Verdacht kann dafür sorgen, dass z.B.eine Baustelle brach liegt. Damit man den richtigen anwaltlichen Rat holen kann, benötigt man den Baustein Strafrecht.

 

image_pdfimage_print
%d Bloggern gefällt das: